Slow Fashion: Sieben nachhaltige Marken für Basics

Basics sind ein guter Start für den nachhaltigen Kleiderschrank. Damit du selbst nicht lange recherchieren musst, stelle ich dir hier sieben faire Marken vor, die schöne Basic-Kleidung anbieten. Los geht!

EINS: Organic Basics

Bild: Organic Basics Instagram

Organic Basics wurde erst 2015 in Dänemark gegründet und mischt seitdem den dreckigen Fashion-Zirkus auf. Produziert wird in der Türkei, Portugal, Italien und Österreich. Gearbeitet wird u.a mit Bio-Baumwelle, Tencel und Silvertech.

Mit dem Code JANAOB gibt es noch bis zum 9. Juli 10% Rabatt.

Preisrahmen: eher teuer / Shirts zwischen 33 Euro und 47 Euro

Highlight: Die Silvertech-Shirts und die tolle Unterwäsche.

Website: eu.organicbasics.com/

ZWEI: Armed Angels

Die Armed Angels aus Köln feiern ihren zehnten Geburtstag. Die Kleidung ist GOTS-zertifiziert und neben guten Materialien wird auf faire Arbeitsbedingungen geachtet. Die Baumwolle kommt aus Indien, produziert wird in der Türkei.

Preisrahmen: Bezahlbar. Basics zwischen 20 Euro und 40 Euro.

Highlight: Die Herren-T-Shirts. Und die tolle Verpackung aus Graß!

Website: https://www.armedangels.de/

DREI: People Tree

Im Fair Fashion Segment ist People mit über 20 Jahren Erfahrung schon fast ein Greis. Alle Produkte sind handgefertigt und sollen die jeweilige Community unterstützen. Innovation ist People Tree dabei besonders wichtig, um die Produktionsbedingungen in der Textilindustrie zu verbessern.

Preisrahmen: Eher teuer. Basics auf 40 Euro aufwärts.

Highlight: Hübsche Kleider

Website: http://www.peopletree.de

VIER: Twothirds

Das Ziel von Twothirds lautet: Zero Impact. Dafür werden Materialien und Produktion auf Wasserverbrauch, CO2 und ihre Schädlichkeit analysiert. Gearbeitet wird mit Bio-Baumwolle, Hanf, Wolle und Leinen.

Preisrahmen: Etwas teurer. Im Sale gibt es Basics ab 30 Euro.

Highlights: Alles mit Streifen 😉

Website: https://twothirds.com/

Fünf: Hessnatur

Bild: Hessnatur

Hessnatur verbindest du eventuell noch mit einer Zeit als fair so gar nicht sex war. Schon seit 1976 kämpft das Unternehmen für soziale und faire Standards in der ganzen Produktionskette.

Preisrahmen: Basics ab 20 Euro

Highlights: Die große Auswahl

Website: https://www.hessnatur.com/de/

SECHS: Funktionsschnitt

Form follows function. Ganz ähnlich macht es das Label aus Köln. Designorientiert arbeiten sie an Kleidungsstücken, an denen die Kunden lange Freude haben. Zum Einsatz kommen u.a. Merino-Wolle, Cashmere und Tencel.

Preisrahmen: T-Shirt ab 35 Euro

Highlight: Das Statement-Shirt Sight

Website: https://www.funktionschnitt.de/

SIEBEN: Lanius

Lanius hat gerade eine Kollektion zusammen mit dem Frauenmagazin Brigitte lanciert. Schon seit 1999 treibt das Unternehmen faire und nachhaltige Mode in Deutschland voran. Das Design ist sehr feminin und alltagstauglich.

Preisrahmen: Eher teuer. T-Shirts ab 50 Euro.

Highlight: Die Schuhe.

Website: https://www.lanius.com/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.