Auf die Bucket List? Das haben die lebenswertesten Städte der Welt gemeinsam

Lebenswertesten Städte der Welt - Hamburg

Melbourne bleibt beliebt und ist weiterhin die lebenswerteste Stadt der Welt. Die großen Sehnsuchtsmetropolen New York und Toyko fehlen in den Top 10, dafür hat es die deutsche Stadt Hamburg geschafft.

Städte, in denen wir gerne leben würden

Melbourne, Wien und Vancouver: Die Städte, in denen es sich am besten leben lässt, sind nicht die Metropolen, an die ich sofort denken würde. Und, ehrlich gesagt, ich war bisher nur in Hamburg. Die Liste, die der Economist jetzt veröffentlicht hat, spricht allerdings klar dafür, das bald zu ändern. Und sieht, bei einem genauem Blick, ähnlich aus, wie in den Jahren zuvor.

Die Städte wurden anhand von 30 Faktoren untersucht, dazu gehören Stabilität, Infrastruktur, Bildung, gesundheitliche Versorgung und Umwelt. So wundert es kaum, dass Kanada und Australien mit gleich mehreren Städten in der Top 10 vertreten sind.

Gute Nachrichten: Die Lebensqualität verbessert sich

Die Untersuchung der Economist Intelligence Unit verbirgt allerdings auch gute Nachrichten. Das erste Mal seit zehn Jahren ist die Lebensqualität weltweit wieder gestiegen. Darunter sind Städte wie Dhaka (Bangladesh), Jakarta (Indonesien) und New Dehli (Indien). Doch auch Amsterdam und Toronto konnten die sogenannte „liveability“ verbessern, was zum Beispiel an der fallenden Kriminalitätsrate liegt.

Genau diese Rate ist das Problem der großen Städte wie New York, Tokyo oder London. Die Kriminalität ist hoch, der Verkehr ist wahnsinnig und die Infrastruktur nicht gut genug für all die Millionen Menschen. Konsequenz: Die Lebensqualität sinkt.

Die lebenswerten Städte sind teuer

Lebenswertesten Städte der Welt

Eines fällt jedoch sofort auf: Auf den vorderen Plätzen der Liste befinden sich nicht gerade Billig-Ziele. Hamburg, Wien und Finnland sind in Europa als teurer Spaß bekannt. Ein Vergleich mit einer eher günstiger Stadt in Europa bestätigt diesen Eindruck.

Nach der Seite numbeo.com sind die Lebensmittelpreise im Supermarkt in der tschechischen Hauptstadt Prag 32 Prozent niedriger als in Hamburg. Die Restaurantpreise sind in Prag beinahe 50 Prozent günstiger. Doch auch wenn alle Städte in der Top 10 nicht für günstige Preise bekannt sind, sind sie preiswerter als andere vergleichbare Städte.

Hamburg ist zwar teuerer als Berlin, dafür aber kostenfokussiert vor München. Helsinki ist günstiger als die skandinavischen Städte Stockholm und Oslo. In Melbourne kommt man mit weniger Geld aus als in Australiens Flagship-City Sydney.

Trotz des Reisepreises bleiben die Top 10 auf meiner Bucket List und werden hoffentlich zeitnahe besucht. Wien ist aus Deutschland ja recht einfach zu erreichen. Und Kanada und Australien sind sowieso einen Besuch wert.

In wie vielen Städten der Top 10 der lebenswertesten Städte warst du schon? Welchen Eindruck hattest du?

Kommentare

  1. Pingback: Tutorial: Interaktive Karten mit Google MyMaps erstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.