Viel mehr als Youtube: Nilam Farooq im „Hotel Matze“

Nilam Farooq Podcast Hotel Matze

Nilam Farooq kennen viele durch ihren Youtube-Channel „daaruum“. Bei ihrem Besuch im Podcast „Hotel Matze“ lernte ich eine andere Seite der Schauspielerin kennen.

Wenn ich „daaruum“ höre, denke ich an Youtube und Beauty. Dabei steckt hinter Nilam Farooq ein deutlich vielschichtigerer Mensch als das Klischee vermuten lässt. Fragen zu ihrer Person, Youtube und ihrem Leben beantwortet sie souverän und klug in der aktuellen Folge „Hotel Matze„.

So stellt sie klar, dass sie in erster Linie Schauspielerin sei und Youtube vor sechs Jahren als Hobby begann. Obwohl sie immer noch zwei Videos die Woche auf die Plattform hochlädt, sieht sie die Entwicklung von Youtube mehr als kritisch. Aktuelle Trends sind z.B. das Essen von Nicht-Lebensmitteln und die Zurschaustellung des letzten privaten Winkels.

Nilam Farroq: Offen und ehrlich

Ihr neues Lieblingsnetzwerk heißt übrigens Instagram. Und selbst da gibt sie zu, dass sie das Spiel rund um Likes kennt. Und ab und an auch gerne mitspielt.

Ich muss sagen, dass ich vor dem Hören der Podcasts-Episode von Nilam Farooq noch nie etwas gehört habe. „Daaruum“ konnte ich in die Ecke Youtube einordnen, doch ein Video von ihr hatte ich noch nie gesehen.

Bei einem Blick auf ihren Youtube-Account bin ich immer noch sicher, dass ihre Videos mich nicht ansprechen. Trotzdem bin ich von ihrer netten und offenen Persönlichkeit begeistert.

Zudem lässt sie die Hörer ein bisschen hinter die Kulissen von Youtube und Schauspiel schauen. Das ist spannend und bringt Transparenz in eine Branche, die sich sonst nicht durchschauen lässt.

Der Podcast „Hotel Matze“

Zu hören ist das Ganze, wie bereits gesagt, im Podcast „Hotel Matze„. Wer den noch nicht kennt, hat richtig was nachzuholen. Im Gespräch mit Matze Hielscher geben Künstler aus Berlin einen Einblick in ihre Arbeitswelt, ihre Gedanken und Entscheidungswege. Sehr motivierend und unterhaltsam!

„Hotel Matze“ gehören zum Mit Vergnügen-Universum und ist auf Soundcloud und bei iTunes zu finden. Natürlich umsonst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.